Berichte vom 09.08.2020 und Bilder der 1. Mannschaft


Beide Mannschaften des VfB Sennfeld/Roigheim konnten in die 3. Runde des Rothaus-Kreispokals einziehen: Die 1. Mannschaft gewann gegen Hainstadt 2 mit 1:7, wobei Nikola Vintojak fünf Treffer erzielte. Die 2. Mannschaft konnte in Götzingen einen 1:3-Sieg einfahren. 

 

SpVgg Hainstadt 2   –   VfB Sennfeld/Roigheim     1:7 (1:5)

Einen erfolgreichen, wenn auch sehr heißen, Nachmittag konnte der VfB Sennfeld heute feiern. Die 1. Mannschaft siegte bei der Spvgg Hainstadt 2 mit einem sensationellen 1:7 Sieg. Schon in der 1. Spielminute konnte Kapitän Lucas Felke das 0:1 erzielen, dem in der 8. Minute bereits das 0:2 durch Joel-Emanuel Arndt folgte. Kurz vor der Halbzeit folgten von der 41. bis zur 43. Spielminute die Treffer zum 1:3 und 1:4 durch Nikola Vintonjak, nachdem zwischenzeitlich in der 31. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2 durch die Gastgeber gefallen war. In der zweiten Minute der Nachspielzeit netzt Nikola Vintonjak dann noch zum 1:5 Pausenstand ein. Nach der Halbzeitpause war es nur einem Spieler des VfB Sennfeld/Roigheim vorbehalten, sein Torkonto auf insgesamt sage und schreibe FÜNF (5) Treffer bis zum 1:7 Endstand auszubauen. Und dies war einzig und allein Nikola Vintonjak, der in der 61. und 89. Spielminute die Treffer bis zum 1:7 erzielte. sk

Torschützen:
0:1   Lucas Felke (1.)
0:2   Joel-Emanuel Arndt (7.)
1:2   Lokman Akin (31.)
1:3   Nikola Vintonjak (41.)
1:4   Nikola Vintonjak (43.)
1:5   Nikola Vintonjak (45.+2)
1:6   Nikola Vintonjak (61.)
1:7   Nikola Vintonjak (89.)

 

SpG Götzingen/Eberstadt 2 – Schlierstadt 2   –   VfB Sennfeld/Roigheim 2     1:3 (0:2)

Auch die 2. Mannschaft hatte einen fast ebenso erfolgreichen Nachmittag und konnte in der Begegnung gegen die SpG Götzingen/Eberstadt/Schlierstadt 2 bereits in der 5. Spielminute durch einen Treffer von Nils Karrer mit 0:1 in Führung gehen. Nils Karrer war es auch vorbehalten, nachdem er im gegnerischen Strafraum gefoult worden war, den fälligen Strafstoß in der 43. Minute selbst zur vermeintlichen Vorentscheidung zum 0:2 zu erzielen. Ohne die Gäste wirklich in Gefahr zu bringen, konnten die Hausherren in der 75. Spielminute durch einen glücklichen Fernschuss zwar den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen, doch stellten sie nie wirklich eine Gefahr für den Gästesieg dar, der in der 87. Minute durch André Schönsiegel mit einem sehenswerten Tor zum 1:3 Endstand besiegelt wurde. sk

Torschützen:
0:1   Nils Karrer (5.)
0:2   Nils Karrer (43., FE)
1:2   Tristan Leist (75.)
1:3   Andre Schönsiegel (87.)