Berichte vom 04.+06.09.2020


Durch einen 6:1-Sieg gegen Hettingen am ersten Spieltag ist die 1. Mannschaft nun Tabellenführer der Kreisliga, die 2. Mannschaft war verlor ihr Spiel in Sindolsheim deutlich. 

 

VfB Sennfeld/Roigheim   –   FC Hettingen     6:1 (4:0)

Zu Beginn der Begegnung kamen die Gäste aus Hettingen zunächst besser ins Spiel und bestimmten leicht überlegen das Spielgeschehen. Aber auch die Gastgeber setzten in der 4. Spielminute ein erstes Zeichen, als ein Schuß von Fahrbach, nach Zuspiel von Felke, nur knapp übers Gehäuse strich. In der 10. Minute dann legte Felke, nach weitem Abschlag von Schwab für Häußler auf, der trocken zur 1:0 Führung vollstreckte. In der 22. Spielminute konnte Trautmann für die Gäste einen Freistoß von Vintonjak noch parieren, doch Robin Fahrbach setzte nach und erhöhte auf 2:0. Durch die Tore beflügelt, kamen die Hausherren durch Chancen für Mahler und Felke immer besser ins Spiel. Schließlich erzielte Vintonjak selbst, nach Zuspiel von Häußler, alleine auf den Gästetorwart zu laufend das 3:0. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff war es erneut Fahrbach, der abermals von Vintonjak bedient wurde, zum 4:0 Pausenstand abschließen konnte.
Kurz nach Beginn der 2. Spielhälfte konnte Reimann, nach einem krassen Abspielfehler in den Abwehrreihen des VfB, den Ball an sich nehmen und den 4:1 Anschlusstreffer erzielen. Dadurch beflügelt, verspürten die Gäste kurzfristig etwas Aufwind, doch in der 79. Minute konnte erneut Vintonjak den alten Abstand durch seinen zweiten Treffer zum 5:1 wieder herstellen. In der Schlussminute war es Steffen Schmitt vergönnt, mit einer sehenswerten Einzelaktion mehrere gegnerische Abwehrspieler auszuspielen und mit dem 6:1 Endstand abzuschließen. sk

Torschützen:
1:0   Philipp Häußler (10.)
2:0   Robin Fahrbach (22.)
3:0   Nikola Vintonjak (35.)
4:0   Robin Fahrbach (44.)
4:1   David Reimann (54.)
5:1   Nikola Vintonjak (79.)
6:1   Steffen Schmitt (90.)

 

SpG Sindolsheim 1 – Rosenberg 2   –   VfB Sennfeld/Roigheim 2     4:0 (4:0)

Beim ersten Spiel im Fußballkreis Buchen seit Beginn der Pandemie gerieten die Gäste in Sindolsheim, nicht zum ersten Mal, bereits in der 1. Spielminute mit 1:0, durch ein Tor von Daniel Liebl in Rückstand, als die Gästeabwehr noch gänzlich unkoordiniert schien. Schon in der 26. Spielminute erhielt ausgerechnet Spielertrainer Kristán Németh nach einem gelb würdigen Foul, glatt die rote Karte, die nach Sicht aller Außenstehender als überzogen schien. In der Folge erzielten die Gastgeber bereits zwei Minuten später durch Marc Unangst das 2:0. Bereits in der 35. und 37. Spielminute entschieden Johannes Lauer und Nils Pollak mit den Treffern zum 3:0 und 4:0 das Spiel für die Gastgeber. Nach der Halbzeit verwalteten die Hausherren das Spiel ohne große Mühen, erst Recht, nachdem die Gäste ab der 54. Minute durch eine weitere rote Karte um einen zweiten Spieler dezimiert waren. Ein erfolgreicher Saisonstart sieht anders aus. sk

Torschützen:
1:0   Daniel Liebl (1.)
2:0   Marc Unangst (28.)
3:0   Johannes Lauer (35.)
4:0   Nils Pollak (37.)