Berichte vom 20.+24.11.2019


Nach dem Sieg im Nachholspiel gegen Waldhausen/Laudenberg verlor die 1. Mannschaft das Spiel beim Titelfavoriten Schloßau durch einen Treffer in der 90. Minute. Die 2. Mannschaft musste nach dem Spiel gegen Großeicholzheim ebenfalls ohne Punkte die Rückreise antreten. 

 

VfB Sennfeld/Roigheim   –   SV Waldhausen/FV Laudenberg     3:0 (2:0)

Zum Nachholspiel liegt kein Bericht vor.

Torschützen:
1:0   Kristián Németh (8.)
2:0   Nikola Vintonjak (25.)
3:0   Nuno Alberto Silva Medeiros (90.)

 

FC Schloßau   –   VfB Sennfeld/Roigheim     2:1 (0:0)

Die Gäste beschränkten sich zuerst auf Ergebnisverwaltung. Mit weit mehr Elan agierten die Hausherren und hatten dabei auch gute Möglichkeiten in Führung zu gehen, doch entweder Unvermögen oder auch der gut aufgelegte Torsteher Schwab wusste dies vorerst noch zu verhindern. Nach dem Wechsel das gleiche Bild, doch so nach und nach gaben die Gäste ihre defensive Haltung auf und versuchten mitzuspielen. Dies gab nun aber mehr Räume für schnelles Kurzpassspiel der Blau-Weißen. In der 67. Minute war es P. Ihrig, der eine dieser Kombinationen zur hochverdienten Führung abschloss. Jetzt erarbeiteten sich auch die Gäste erste Tormöglichkeiten, von denen auch eine durch Vintonjak in der 81 Minute schmeichelhaft zum Ausgleich führte. Die Hausherren allerdings ließen sich von diesem Treffer nicht beeindrucken und es war schließlich Ch. Schäfer, der in der 90. Minute seinen Farben einen letztendlich verdienten 2:1-Heimsieg bescherte. fn

Torschützen:
1:0   Pascal Ihrig (67.)
1:1   Nikola Vintonjak (82.)
2:1   Christian Schäfer (90.)

 

SV Großeicholzheim   –   VfB Sennfeld/Roigheim 2     3:1 (1:1)

Nach 20 Minuten erzielte Spielführer Hakan nach einen Pfostenabpraller das 1:0. In der 37. Minute setzte F. Bauer einen Weitschuss ebenfalls an den Pfosten. Bauer verwandelte eine Strafstoßwiederholung eiskalt zum Ausgleich. Kurz vor dem Pausenpfiff hatten F. Sommer und Imhof noch gute Chancen für die Heimelf. In der 50. Minute wurden die Schwarz-Gelben durch J. Kegelmann mit dem Führungstreffer belohnt, er umspielte Linzer vor dem Strafraum und schob sicher ein. Die Gäste gaben aber nie auf, Matter traf Mitte der zweiten Hälfte das Lattenkreuz, und Hakan schob noch mal freistehend am Kasten vorbei. Die Modersohn Truppe belohnte sich aber letztendlich für eine gute Gesamtleistung mit dem 3:1 durch S. Sommer kurz vor Schluss. fn

Torschützen:
0:1   Tugay Hakan (17.)
1:1   Luca Bauer (40.)
2:1   Jack Kegelmann (51.)
3:1   Simon Sommer (90.)