Berichte vom 10.11.2019


Auch an diesem Wochenende war die Punktausbeute nicht überragend: Die erste Mannschaft spielte gegen den TSV Mudau 1:1 unentschieden und die 2. Mannschaft verlor das Duell gegen den Mitaufsteiger aus Zimmern mit 5:3. 

 

TSV Mudau   –   VfB Sennfeld/Roigheim     1:1 (1:0)

Gegen einen in dieser Partie personell doch arg gebeutelten TSV Mudau lagen in der Anfangsphase die Spielanteile eindeutig bei den Gästen. Der TSV fand allerdings dann doch recht schnell in die Partie und konnte die favorisierten Bauländer vom eigenen Tor durch eine geschickte Raumaufteilung fernhalten. So hatte der TSV nach Balleroberung durch Sigmund mit dem abschließenden Versuch von Florian Hoffmann auch die erste Großchance. Im direkten Gegenzug durfte Schork im TSV-Gehäuse gegen Vintonjak seine Klasse unter Beweis stellen. Der einheimische TSV avancierte in der Folgezeit immer mehr zu einem gleichwertigen Gegner und als Mai mit einem gewaltigen Antritt den VfB überlaufen hatte, schien die Führung für den TSV Mudau möglich, doch Stefan Haber verfehlte die Hereingabe. Die dann immer mehr verdiente Führung für den Gastgeber gelang Johannes Dambach in der 26. Minute, als er einen an Haber verschuldeten Foulelfmeter souverän verwandelte. Im zweiten Spielabschnitt nochmals die TSV-Chancen durch Hönig (53.) und Haber (58.), ehe die Gäste doch mehr und mehr die Überhand gewannen. Als Nikola Vintonjak in der 62. Minute per Kopf auf 1:1 gestellt hatte, schien auch ein Gästesieg noch möglich, doch Vintonjaks durchaus sehenswertes Solo verpuffte ebenso, wie auf der Gegenseite der Versuch von Thomas Goldschmidt, so dass nach dem Schlusspfiff ein gerechtes Remis Bestand hatte. fn

Torschützen:
1:0   Johannes Dambach (26., FE)
1:1   Nikola Vintonjak (62.)

 

FC Zimmern   –   VfB Sennfeld/Roigheim 2     5:3 (1:2)

Im Duell der beiden Aufsteiger aus den Kreisklassen B erzielte nach 14 Minuten B. Sisman nach einem Grimm-Freistoß das 1:0. Der FC konnte die Führung jedoch nicht ausbauen. Der Gast aus Roigheim ging mit einem Doppelschlag mit 2:1 in Führung. Bis zur Halbzeit hätten die Gäste die Führung ausbauen können. Kurz nach der Pause glich die Heimmannschaft durch Baklaci aus. Durch Maximilian Rudolph gingen die Gäste nach einer guten Stunde mit 3:2 in Führung. Barth und wieder Baklaci drehten das Resultat auf 4:3 für den FCZ. Aydin krönte seine gute Leistung im Angriff mit dem 5:3-Endstand. fn

Torschützen:
1:0   Batuhan Sisman (14.)
1:1   Wladimir Bichler (19.)
1:2   Andre Schönsiegel (20.)
2:2   Fuat Baklaci (53.)
2:3   Maximilian Rudolph (63.)
3:3   Hannes Barth (67.)
4:3   Fuat Baklaci (85.)
5:3   Emre Aydin (90.)