Berichte vom 03.11.2019


An diesem Spieltag gab es leider nichts zu holen: Die 1. Mannschaft verlor deutlich gegen Schlierstadt und die 2. Mannschaft konnte gegen Hardheim/Bretzingen ebenfalls nicht punkten. Die 3. Mannschaft befindet sich bereits in der Winterpause. 

 

VfB Sennfeld/Roigheim   –   SV Schlierstadt     3:6 (2:2)

Gegen eine, vor allem in der zweiten Halbzeit, erschreckend schwache Heimelf siegten die Gäste auch in dieser Höhe völlig verdient mit 6:3. In der 8. Minute bereits die Gästeführung, nachdem ein VfB-Abwehrspieler ausrutschte und Heimberger den Ball gekonnt über Schwab hinweg ins Tor lupfte. Danach verteiltes Spiel ehe der VfB eine klasse Kombination über Wall und Vintonjak mit Zuspiel auf Németh gekonnt zum Ausgleich abschloss. Nur drei Minuten später flankte Nuno präzise von der linken Außenbahn auf Vintonjak der per Kopf die Heimelf in Führung brachte. Wer nun dachte dieser Vorteil würde befreiend wirken sah sich getäuscht. Einzig eine Einzelleistung von Vintonjak, dessen Schuss den Außenposten streifte (39.) war zu verzeichnen. In der 43. Minute stellte Münch nach Abwehrfehler mit einem strammen Schuss in den Winkel den erneuten Ausgleichstreffer her. In der zweiten Halbzeit brach nun ein offener Schlagabtausch aus. Nachdem Vintonjak in der 51. Minute mit einem Fallrückzieher nach Vorarbeit des agilen Nuno scheiterte, schlossen im Gegenzug die effizienten Gäste durch Münch einen Angriff mit der Führung ab. Nur zwei Minuten später nahm sich Landesvatter auf Seiten des VfB ein Herz und erzielte mit einem „Tor des Monats“ aus 35 Metern exakt in den Torwinkel den neuerlichen Ausgleich. Von da an war es mit der Herrlichkeit der Heimelf allerdings vorbei. Wieder kurz darauf war erneut Münch der „lachende Dritte“ und schob einen Ball, den die Heimelf nicht klären konnte, zur 4:3 Führung für Schlierstadt ins Tor (58.). Die motivierten und kampfstarken Gäste erzielten danach in der 68. Minute per Foulelfmeter durch Heimberger das 5:3 und in der Schlussminute durch Engels gar das 6:3. Eine echte Gegenwehr des VfB war bei den letzten drei Treffern leider nicht mehr zu erkennen. vfb-hacky

Torschützen:
0:1   Daniel Heimberger (9.)
1:1   Kristián Németh (27.)
2:1   Nikola Vintonjak (30)
2:2   Simon Münch (43.)
2:3   Simon Münch (52.)
3:3   Aaron Landesvatter (54.)
3:4   Simon Münch (58.)
3:5   Daniel Heimberger (68., FE)
3:6   Nils Engel (94.)

 

VfB Sennfeld/Roigheim 2   –   Hardheim/Bretzingen     1:2 (0:1)

In einem, über weite Strecken schwachen A-Klasse Spiel entführten die Gäste am Ende verdient alle drei Punkte aus dem Seckachtal. In der ersten Hälfte waren Chancen Mangelware, erst kurz vor der Pause kam Spannung in die Partie, als Berberich in der 43. Minute nach feinem Zuspiel die Gästeführung markierte. Noch vor der Pause hatte der VfB zweimal die Ausgleichschance jedoch ohne Abschlussglück. In der zweiten Halbzeit konnte P. Fahrbach nach Flanke, per Kopf, in der 67. Minute zwar ausgleichen, doch postwendend erzielte Hardheim die erneute Führung nachdem die Heimabwehr einen durchgesteckten Ball passieren ließ und Gutknecht gekonnt gegen Linzer einnetzte. In der Folge kam von den Einheimischen zu wenig, man dezimierte sich am Ende noch selbst, sodass es beim verdienten 2:1 Erfolg für die Erftäler blieb. vfb-hacky

Torschützen:
0:1   Rico Berberich (43.)
1:1   Pascal Fahrbach (67.)
1:2   Patrick Gutknecht (69.)