Bericht vom 17.11.2019


Das Spiel der 1. Mannschaft fand aufgrund von Schiedsrichtermangel nicht statt, die 2. Mannschaft verlor gegen Seckach knapp mit 0:1. 

 

VfB Sennfeld/Roigheim   –   SV Waldhausen/FV Laudenberg     abg.

Das Spiel wurde wegen Schiedsrichtermangel auf den 20.11. um 19:00 Uhr verschoben.

 

VfB Sennfeld/Roigheim 2   –   SV Seckach     0:1 (0:0)

Mit dem SV Seckach präsentierte sich der erwartet starke Gegner. In der Anfangsphase hatten beide Mannschaften Chancen und auch den ein oder anderen Torschuss für sich zu verzeichnen. In der 30. und 32. Spielminute hatte Tugay Hakan den Führungstreffer für die Gastgeber auf dem Fuß, doch wurden beide Chancen durch den Seckacher Keeper Ganske glänzend vereitelt. Unmittelbar vor der Halbzeitpause verfehlte ein Seckacher Torschuss sein Ziel, so dass mit dem bis dahin gerechten 0:0 die Seiten gewechselt wurden. Gleich zu Beginn der 2. Spielhälfte konnte Torwart Linzer einen Freistoß des SV Seckach abwehren. Wenige Minuten später war es dem Unvermögen der Gäste zu verdanken, dass sie freistehend im 5-Meter-Raum den Ball über das Tor setzten. Insgesamt zeigten die Gäste ein Ticken mehr Einsatzbereitschaft und blieben durch ihr Spiel in die Spitzen stets gefährlich. In der 70. Minute konnte Linzer verschiedene Fehler in den Sennfelder Abwehrreihen zunächst noch ausbügeln. Den abgewehrten Ball konnte jedoch ein Seckacher Spieler von der Torauslinie für den an der 5-Meter-Linie gänzlich freistehenden Amend auflegen, der dann, für Linzer unhaltbar, zum 0:1 vollstreckte. Dass die Gäste dem 0:2 näher waren als die Hausherren dem Ausgleich, unterstrich ein Pfostentreffer in der 87. Minute, dessen Nachschuss Linzer noch parieren konnte. Letztendlich endete die Partie nicht unverdient mit 0:1 für den SV Seckach. sk

Torschützen:
0:1   Julian Amend (70.)