Berichte vom 11.11.2018


Die 1. Mannschaft konnte ihr Spiel in Seckach klar gewinnen, die 3. Mannschaft gewann ein torreiches Spiel gegen Hainstadt/Hettigenbeuern. Da der Gegner nicht antrat, gewann die 2. Mannschaft drei Punkte am grünen Tisch und ist mit fünf Punkten Vorsprung Herbstmeister in der Kreisklasse B2. 

 

SV Seckach   –   VfB Sennfeld/Roigheim     2:5 (1:3)

Der der Gast übernahm rasch die Spielkontrolle. In der 15. Minute nahm Tschürtz nach einem Pfostenabpraller den Ball auf und schloss zur Gästeführung ab. Innerhalb von weiteren zehn Minuten erhöhten die Gäste durch Felke und Silva Madeiros auf 3:0. Die heimischen Zuschauer befürchteten ein Debakel. Die Seckacher Mannschaft erhöhte jedoch das Pressing, dies führte auch in der 32. Minute durch Erfurt zum 1:3-Anschlusstreffer. Vor der Pause noch eine großartige Parade durch Nohe im Tor der Seckacher, aus kurzer Distanz konnte er einen Volleyschuss zur Ecke abwehren. Kurz nach dem Wechsel Elfmeter für den VfB. Balb erhöhte zum 4:1 für die Gäste. Wie bereits Ende der ersten Hälfte war Seckach besser im Spiel. Der VfB war nur noch durch Konter gefährlich und brauchte die Hilfe der Seckacher Abwehr zu einem weiteren Torerfolg. Durch eine Abwehrgrätsche ins eigene Tor kam es in der 71. Minute zum 1:5. Die weiteren Bemühungen der Seckacher, das Ergebnis zu verbessern, wurden durch J. Amend (84.) noch belohnt. Sein Treffer zum 2:5 war der Endstand. fn

Torschützen:
0:1   Benjamin Tschürtz (16.)
0:2   Nuno Alberto Silva Medeiros (21.)
0:3   Lucas Felke (23.)
1:3   Sebastian Erfurt (31.)
1:4   Dennis Balb (48., FE)
1:5   Philipp Schmitt (71., ET)
2:5   Julian Amend (85.)

 

SpG Waldh. 2/Laudenb. 2/Heidersb. 2   –   VfB Sennfeld/Roigheim 2    0:3 W

Die Heimmannschaft ist nicht zum Spiel angetreten.

 

SpG Hainstadt 2/Hettigenb. 2   –   SpG Sennfeld/Roigheim 3 – Leibenstadt 2     4:6 (1:4)

Recht früh ging Sennfeld mit zwei schnellen Toren in Führung. Weber brachte die Spvgg. durch einen sehenswerten Freistoß wieder heran. Sennfeld traf jedoch erneut zweimal zum 4:1. Nach der Pause agierte Hainstadt offensiver und riskierte mehr. Das zahlte sich aus und so verkürzte die Spvgg. durch Gramlich und Marmit auf 3:4. Das Risiko gab den Gästen aus Sennfeld jedoch Platz zum Kontern. Sennfeld nutzte zwei Chancen, und so stand es kurz vor dem Ende 6:3. Den Schlusspunkt setzte dann noch mal Gramlich mit dem 4:6. fn

Torschützen:
0:1   David Janz (20.)
0:2   Jan-Heinrich Matter (24.)
1:2   Dominik Weber (27.)
1:3   Jan-Heinrich Matter (30.)
1:4   Jan-Heinrich Matter (44.)
2:4   Justus Gramlich (75.)
3:4   Marcio Marmit (77.)
3:5   Robin Janz (80.)
4:5   Justus Gramlich (82.)
4:6   Christopher Böhm (84.)