SV Roigheim – Spfr. Lauffen / SV Roigheim II – TSV Duttenberg


SV Roigheim – Spfr Lauffen 2:3

Tabellarisch waren die Rollen vor Spielanpfiff klar verteilt. Die Gäste aus Lauffen kamen als Tabellenführer zum Schlusslicht der Bezirksliga. Nach einigen gespielten Minuten war dieser Unterschied jedoch nicht wirklich zu sehen. Beide Mannschaften agierten meist mit langen Bällen und versuchten so hinter die gegnerischen Abwehrreihen zu kommen. Dies gelang dank aufmerksamen Abwehrspielern jedoch zunächst nicht, und das Spiel hatte lange Zeit keine wirklichen Höhepunkte zu bieten. Das erste wirkliche Highlight des Spiels führte dann jedoch auch gleich zum ersten Treffer des Spiels, als ein Konter der Gästemannscahft vom Stürmer eiskalt verwandelt wurde. Am Spielverlauf selbst änderte dieser Treffer zunächst wenig, weiter war das Spiel von viel Kampf, Zweikämpfen und Einsatz geprägt und so richtig Spielfluss wollte auf beiden Seiten nicht aufkommen. In der 32. Minute wurde dann aber die Gästeführung doch ausgebaut, als wieder ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung dem SVR zum Verhängnis wurde. Trotz einigen Klärungsmöglichkeiten kam eine Flanke auf den langen Pfosten der Heimmannschaft zustande und wurde auch erfolgreich verwertet. So wurden die Seiten nach 45 Minuten mit dem Spielstand von 0:2 gewechselt und Lauffen konnte sich mit hervorragender Chancenverwertung und leichter Feldüberlegenheit auszeichnen. Nach der Halbzeit wurde der SVR dann offensiver und verschoben das Spielgeschehen ein Stück weiter in die Hälfte der Lauffener, was in der 61. Minute dann auch den Anschlusstreffer zum 1:2 zur Folge hatte. Rudi Wall kam im gegnerischen 16er zum Abschluss und zeigte keine Nerven als er seinen gekonnten Schuss sicher in die Ecke setzte. Voller Euphorie und Tatendrang versuchten die Roigheimer gleich weiter Druck zu machen und die Gunst der Stunde zu nutzen. Bei diesem Vorhaben wurde jedoch die Defensivarbeit wenige Minuten nach dem Anschlusstreffer komplett vergessen und der Gästestürmer der Lauffener tanzte mit einem schön anzusehenden Sololauf die komplette Defensivabteilung der Roigheimer aus und stellte den alten Toreabstand wieder her. Unbeirrt kämpfte die Heimmannschaft weiter und kam in der 81. Minute wiederum durch Rudi Wall zum 2:3, als dieser eine Flanke am rechten Strafraumeck mit der Brust annahm und den Ball mit der Innenseite ins Toreck setzte. Die letzten Spielminuten wurde noch einmal alles nach vorne geworfen, jedoch konnten alle Bemühungen von den Gästen abgewehrt werden und es blieb beim 2:3 für Lauffen.

Einsatz und Kampf stimmten über die komplette Spielzeit beim SVR, belohnt wurde dies jedoch nicht und Lauffen ging als Sieger vom Platz. Da Ihnen ein Fehler weniger im Spiel unterlaufen ist, jedoch auch nicht unverdient.

Mit dabei waren: Maximilian Schweizer – André Baumann, Aaron Landesvatter (ab der 62. Minute Thoren Juray), Jan Wagner – Rudi Wall, Matze Irl, Simon Tschürtz – Mika Oruc (ab der 78. Minute Dennis Balb), Alex Fahrbach (ab 46. Minute Oli Fahr) – Benjamin Tschürtz 

(AB)

 

SV Roigheim II – TSV Duttenberg 5:2

Der SVR II wollte die beiden Schlappen aus den vorigen Spielen vergessen machen und spielte wieder mit der aus der Hinrunde gewohnten Einstellung.
So ging man schnell mit 2:0 in Führung, musste jedoch mit dem ersten Vorstoß der Gäste einen Treffer per Foulelfmeter hinnehmen. Noch vor der Halbzeit fiel das 3:1 und so ging es in die Pause.

Nach der Halbzeit blieb das Team fokussiert und erspielte sich völlig verdient eine 5:1-Führung, ehe der Gast wenige Minuten vor dem Ende die schon entschiedene Partie auf 5:2 verkürzte und den Endstand herstellte.

Tore: Dennis Balb (4), Frederick Nick