Berichte vom 03.+06.10.2019


Nach dem Sieg gegen Osterburken, machte die 1. Mannschaft eine Zwangspause, da kein Schiedsrichter für das Spiel gegen Hettingen eingeteilt werden konnte. Die 2. Mannschaft gewann das Spitzenspiel in Altheim und löste damit den Gegener an der Tabellenspitze ab. In Donebach konnte die 3. Mannschaft einen Punkt mitnehmen. 

 

SV Osterburken   –   VfB Sennfeld/Roigheim     1:2 (0:1)

Vor großer Zuschauerkulisse starteten die Einheimischen mit einer dicken Torchance. Im weiteren Verlauf gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. In der 24. Minute nutzte Balb eine Unachtsamkeit der SVO-Abwehr und verwandelte zur Gäste-Führung. Danach entwickelte sich eine härtere Gangart auf beiden Seiten, was sich durch einige Gelbe Karten zeigte. Gleich nach der Pause gelang dem SVO nach einem Eckball durch Timeo Schmitt der Ausgleich. Gerade einmal drei Minuten später schafften die Gäste durch einen Kopfballtreffer von Steffen Schmitt die erneute Führung. Bis zur vollen Stunde verzeichneten beide Mannschaften je eine Großchance und zudem hatten die Gastgeber Pech mit einem Pfostenschuss. Beide Mannschaften zeigten einige technische Mängel. Gegen Ende des Spiels drängte der SVO die Gäste immer mehr in die Defensive, doch trotz einiger vielversprechender Spielzüge blieb es bei der Niederlage. Der Gäste-Sieg war glücklich. fn

Torschützen:
0:1   Dennis Balb (24.)
1:1   Timeo Schmitt (48.)
1:2   Steffen Schmitt (51.)

 

FC Hettingen   –   VfB Sennfeld/Roigheim

Das Spiel wurde wegen Schiedsrichtermangel auf Freitag, 11.10., 19:00 Uhr verlegt.

 

VfB Altheim   –   VfB Sennfeld/Roigheim 2     0:1 (0:0)

In diesem Spitzenduell fiel die Spielkultur über weite Strecken ins Wasser. Die Gäste begannen engagierter und erspielten sich Möglichkeiten. Die Gastgeber hatten erst in der 36. Minute die erste nenneswerte Gelegenheit, Daniel Czerny trug den Ball vor das Gästetor, doch nicht zielgenau genug. Bei einem Freistoß bot sich den Hausherren nochmal eine Chance, bei der der Ball nur knapp das Tor verfehlte. Die zweite Hälfte war noch mehr von Hektik geprägt, so dass zuweilen mehr diskutiert als gespielt wurde, zudem ließen die Platzverhältnisse dem Zufall viel Spielraum. In der 60. Minute dann der entscheidende Treffer für die Gäste: Altheim spielte nicht konsequent genug hinten raus, die Gäste gingen dazwischen und nutzten die sich bietende Gelegenheit. Im Anschluss verstärkten die Gastgeber den Druck und kamen mit einem Weitschuss auch 18 Metern nur noch einmal zu einer wirklich erfolgversprechenden Situation. Am Ende siegten die Gäste nicht unverdient. rnz

Torschützen:
0:1   Victor Gense (60.)

 

FC Donebach 2   –   SpG Sennfeld/Roigheim 3 – Leibenstadt 2     1:0 (2:2)

Torschützen:
1:0   Maximilian Füger (20.)
1:1   Jan-Heinrich Matter (66.)
1:2   Nils-Christoph Baumann (83.)
2:2   Karsten Schwab (85.)