Zwei bittere Niederlagen


TSV Hardthausen – SV Roigheim 6:0

Einen rabenschwarzen Tag erlebte der SVR in Hardthausen.

Die Mannschaft fand zu keinem Zeitpunkt die richtige Einstellung zum Spiel und somit auch keinen Weg in dieses. Trotzdem boten sich, trotz einer schlechten Mannschaftsleistung, im Verlauf des Spieles genügend Chancen, um eigene Treffer zu erzielen. Die Partie startete für den SVR äußerst unglücklich – der Schiedsrichter übersah beim 1:0 für den Gastgeber eine mehr als deutliche Abseitsstellung des Angreifers, der vor dem Tor cool blieb und einnetzte. Kurze Zeit später der nächste Dämpfer, nachdem die hundertprozentige Chance zum Ausgleich seitens des SVR vergeben wurde: Ein ungefährlicher Fernschuss wurde unhaltbar abgefälscht, 2:0 für Hardthausen. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit erspielte sich der SVR weitere große Chancen, konnte jedoch keine davon nutzen.

Kurz nach der Halbzeit erzielte der TSV das 3:0. Der SVR gab sich jedoch nicht auf und spielte weiter nach vorne, ohne jedoch wirklich dominant zu sein. Außerdem hatte man an diesem Tag immer das Gefühl, dass der Gastgeber jederzeit durch einen Konter gefährlich vor dem eigenen Tor auftauchen kann. Nichtsdestotrotz hatte das Roigheimer Team mehrfach die Chance zum Anschlusstreffer, das Tor war jedoch wie vernagelt. Man merkte der Mannschaft die Verzweiflung nach und nach an und Hardthausen konnte nach weiteren Abwehrfehlern und einem gut gespielten Konter auf 6:0 erhöhen.

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass es vermutlich an diesem Tag nicht hat sollen sein und der TSV das Spiel auch wegen der deutlich effizienteren Spielweise verdient gewonnen hat. Trotzdem gilt es nun in der kommenden Heimspielwoche zu den benötigten Tugenden zurückzukehren und sich sofort zurückzumelden.

Mit dabei waren:

Pascal Fahrbach – Moritz Nick, Thoren Juray (ab 83. Marvin Muth), Ruven Kohlhammer (ab 46. Sven Rahmlow), Felix Bauer – Benjamin Tschürtz – André Baumann, Kornelius Wall (ab 58. Dominik Zimmermann), Alex Fahrbach – Oliver Fahr, Alessandro Muratore (ab 80. Maximilian Rudolph)

Reserve 3:2

Auf völlig andere Weise bitter verlor die Reserve des SVR, welche ein gutes Spiel zeigte und leider eine zweimalige Führung nicht ins Ziel bringen konnte. Die Tore des SVR waren gut herausgespielt und man zeigte in Hardthausen, dass man auch spielerisch einiges zu bieten hat. Kurz vor dem Ende der Partie musste unser Team den entscheidenden Treffer zum 3:2 für Hardthausen hinnehmen und steht nun leider ohne etwas Zählbares da. Kopf hoch Jungs, mit solchen Leistungen folgen bald wieder Punkte !

Mit dabei waren:

Raphael Borho – Thorsten Saur, Ronny Bühler, Matthias Schreiweis, Daniel Weiß – Maximilian Rudolph (ab 50. Markus Flemmer), Steffen Saur, Marco Muratore – Florian Schichl, Marvin Muth, Sven Hartmann