Zwei Auswärtssiege in Lampoldshausen


SV Lampoldshausen – SV Roigheim 1:2

In Lampoldshausen knüpfte der SVR  in der ersten Halbzeit nach kurzem Abtasten an die Leistung der Vorwoche an.

Man zeigte gut vorgetragene Spielzüge und hatte das Heft des Handelns fest in der eigenen Hand. Sven Rahmlow besorgte mit einem sehenswerten Distanzschuss die Führung für das Team aus Roigheim. Kurze Zeit später war der Doppelschlag perfekt und Kornelius Wall konnte einen nicht festgehaltenen Schuss von Aaron Landesvatter zum 2:0 verwerten. Auf Grund des Spielverlaufes und der gebotenen Leistung ging die Führung völlig in Ordnung. Mit dem Halbzeitpfiff fing sich der SVR einen unnötigen Konter ein, der in einem berechtigten Strafstoß für den Gastgeber endete, welchen der Gästestürmer sicher verwandelte. Mit einer 2:1-Führung ging es somit in die Halbzeit.

Nach der Pause traute man seinen Augen nicht, denn das späte Tor hatte deutlich Wirkung gezeigt. Jegliche Sicherheit und Selbstverständlichkeit im sonst guten Passspiel des SVR war weg und Lampoldshausen nun wieder voll im Spiel. Es war nun ein offenes Spiel mit vielen langen Bällen des SVL, die oft nur mäßig von Roigheim verteidigt wurden. Die eigenen Chancen und Konter wurden zudem fahrlässig nicht klar genug ausgespielt, so dass der SVL bis zum Ende auf einen Punkt hoffen konnte. In der letzten Aktion der Partie verhinderte die Latte den fast schon fälligen Ausgleich für Lampoldshausen und der SVR entführt somit drei Punkte bei einer kämpferisch starken Heimmannschaft. Zu erwähnen ist die souveräne und sehr gute Leistung des Schiedsrichters.

Für die anstehenden Partien wird es wichtig sein über die komplette Spielzeit eine Leistung wie in der ersten Halbzeit zu zeigen, um auch gegen die kommenden Gegner gute Chancen auf Zählbares zu haben.

Mit dabei waren:

Pascal Fahrbach – Aaron Landesvatter, Felix Bauer, André Baumann (ab 47. Ruven Kohlhammer, ab 59. Moritz Nick), Alex Fahrbach – Thoren Juray – Matthias Irl (ab 79. Alessandro Muratore), Kornelius Wall, Sven Rahmlow, Mikail Oruc – Benjamin Tschürtz

Reserve 1:4

Auch die Reserve überzeugte in Lampoldshausen und ging nach knapp 30 Minuten durch einen schön herausgespielten Treffer in Führung. Kurze Zeit später musste leider der Ausgleich hingenommen werden, die Mannschaft zeigte sich jedoch wenig beeindruckt und markierte binnen vier Minuten die erneute Führung. Auch in der zweiten Halbzeit war man das spielerisch sowie läuferisch stärkere Team und konnte die Führung auf 4:1 ausbauen. Eine gute Leistung der Mannschaft und ein hochverdienter Auswärtssieg in Lampoldshausen.

Mit dabei waren:

Raphael Borho – Maximilian Rudolph, Thorsten Saur, Ruven Kohlhammer, Florian Schichl – Matthias Schreiweis – Daniel Weiß, Ronny Bühler (ab 46. Markus Flemmer), Dominik Zimmermann (ab 46. Horst Ehmann), Marco Muratore – Izmir Krasniqi